zum Inhalt springen

Professor Dr. Hans-Peter Ullmann

 

Neuere Geschichte

Kontakt

Historisches Institut
Abteilung Neuere Geschichte
Albertus-Magnus-Platz
50923 Köln

Philosophikum, 3. OG, Raum 3.109

Tel.: ++49-(0)221-470-2718
Fax: ++49-(0)221-470-6723

Email hans-peter.ullmann(at)uni-koeln.de

Sprechstunde

Die Sprechstundentermine finden Sie in Philservices http://phil-services.uni-koeln.de/profile/hans-peter_ullmann. Bitte melden Sie sich zu den Sprechstunden an und ggf. auch ab. 


Veranstaltungen + ILIAS

Sommersemester 2017

Wintersemester 2016/17

  • Vorlesung: Die Republik von Weimar (G), Freitag, 10.00-11.30 Uhr
  • Arbeitskurs zur Vorlesung "Die Republik von Weimar" (G) (AK), Freitag, 12.00-13.30 Uhr
  • Aufbauseminar: Die Revolution 1918/19 (AS), Mittwoch, 10.00-11.30 Uhr
  • Hauptseminar: "Die Welt steht Kopf": die frühe Weimarer Republik und das Trauma der Inflation (K), Donnerstag, 14.00-15.30 Uhr
  • Oberseminar für Examenskandidaten und Doktoranden, Donnerstag, 14tägig, 17:45-19:15 Uhr

Materialien in ILIAS

Kurzbiografie

  • Geb. 12.10.1949 in Berlin
  • Studium der Geschichte und Romanistik an der Universität zu Köln und der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • 1975 Promotion an der Universität zu Köln; 1984 Habilitation an der Justus-Liebig-Universität Gießen
  • 1984-85 und 1987-89 Lehrstuhlvertretungen an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken und der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • 1986-88 Professor für Mittlere und Neuere Geschichte am Historischen Institut der Justus-Liebig-Universität Gießen; 1988-1990 Professor für Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts am Friedrich-Meinecke-Institut der Freien Universität Berlin; 1990-99 Ordinarius für Wirtschafts- und Sozialgeschichte am Wirtschaftswissenschaftlichen Seminar der Eberhard-Karls-Universität Tübingen; nach Ablehung eines Rufs auf den Lehrstuhl für Neuere Geschichte an der Justus-Liebig-Universität Gießen seit 1999 Inhaber des Lehrstuhls für Neuere Geschichte am Historischen Institut der Universität zu Köln
  • 1992-93 Dekan, 1993-94 Prodekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Eberhard-Karls-Universität Tübingen; 2005-07 Dekan, 2007-08 Prodekan, 2007-09 und 2013-15 Senator der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln
  • 1986 Universitätspreis der Justus-Liebig-Universität Gießen
  • 2013 Universitätspreis der Universität zu Köln
  • Seit 1992 Vertrauensdozent der Studienstiftung des deutschen Volkes
  • 1994-95 Fellow des Wissenschaftskollegs zu Berlin

Prüfungslizenzen

  • Magister
  • Staatsexamen
  • Bachelor
  • Master
  • Regionalstudien

Publikationen

Monographien, Sammelwerke und andere selbständige Publikationen

  • Das Abgleiten in den Schuldenstaat. Öffentliche Finanzen in der Bundesrepublik von den sechziger bis zu den achtziger Jahren, Göttingen 2017.
  • Justiz im Krieg. Der Oberlandesgerichtsbezirk Köln 1939-1945. Hg. gem. mit H.-P. Haferkamp und M. Szöllösi-Janze, Münster 2012.
  • Staat und Schulden. Öffentliche Finanzen in Deutschland seit dem 18. Jahrhundert. Hg. H. Berghoff und T. van Rahden, Göttingen 2009.
  • Der deutsche Steuerstaat. Geschichte der öffentlichen Finanzen vom 18. Jahrhundert bis heute, München 2005.
  • Politik im Deutschen Kaiserreich 1871-1918 (Enzyklopädie deutscher Geschichte, Bd. 52), München (1999) 2. Aufl. 2005.
  • Kriegserfahrungen. Studien zur Sozial- und Mentalitätsgeschichte des Ersten Weltkriegs. Hg. gem. mit G. Hirschfeld, G. Krumeich und D. Langewiesche, Essen 1997.
  • Restaurationssystem und Reformpolitik. Süddeutschland und Preußen im Vergleich. Hg. gem. mit C. Zimmermann, München 1996.
  • Das Deutsche Kaiserreich 1871-1918 (Neue Historische Bibliothek in der Edition Suhrkamp, Bd. 1546 bzw. Moderne Deutsche Geschichte, Bd. 7), Frankfurt (1995) 7. Aufl. 2008, ND Darmstadt 1997.
  • Konflikt und Reform. Festschrift für Helmut Berding. Hg. gem. mit W. Speitkamp, Göttingen 1995.
  • Der Staat, die Spieler und das Glück. Lotterien im Deutschland des 18. und 19. Jahrhunderts (Historische Kommission zu Berlin. Informationen, Beiheft Nr. 14), Berlin 1991.
  • Deutschland und Frankreich im Zeitalter der Französischen Revolution. Hg. gem. mit H. Berding und E. François (Edition Suhrkamp, Bd. 1521), Frankfurt 1989.
  • Französische Fassung: La Révolution, la France et l'Allemagne. Deux modèles opposés de changement social? Hg. gem. mit H. Berding und E. François (Editions de la Maison des Sciences de l'Homme), Paris 1989.
  • Interessenverbände in Deutschland (Neue Historische Bibliothek in der Edition Suhrkamp, Bd. 1283), Frankfurt 1988.
  • Staatsschulden und Reformpolitik. Die Entstehung moderner öffentlicher Schulden in Bayern und Baden 1780-1820 (Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für Geschichte, Bd. 82), 2 Bände, Göttingen 1986.
  • Deutschland zwischen Revolution und Restauration. Hg. gem. mit H. Berding, Königstein 1981.
  • Bibliographie zur Geschichte der deutschen Parteien und Interessenverbände (Arbeitsbücher zur modernen Geschichte, Bd. 6), Göttingen 1978.
  • Der Bund der Industriellen. Organisation, Einfluß und Politik klein- und mittelbetrieblicher Industrieller im Deutschen Kaiserreich 1895-1914 (Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft, Bd. 21), Göttingen 1976.

Herausgebertätigkeit

  • Mitherausgeber der "Kritischen Studien zur Geschichtswissenschaft" (Verlag Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen) ab Band 102 (1994)
  • Mitherausgeber von "Geschichte und Gesellschaft. Zeitschrift für historische Sozialwissenschaft" (Verlag Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen) ab Jg. 18 (1992)
  • Mitherausgeber von "Das Reichsfinanzministerium im Nationalsozialismus" (Oldenbourg-Verlag, München) ab Band 1 (2013)

Alle Publikationen als pdf

Forschungsgebiete und Forschungsprojekte

Forschungsgebiete

  • Reformzeit um 1800
  • Deutsches Kaiserreich
  • Bundesrepublik (1960er bis 1980er Jahre)
  • Interessenverbände
  • Öffentliche Schulden
  • Öffentliche Finanzen 

Abgeschlossene Forschungsprojekte

  • Erfahrungsgeschichte Erster Weltkrieg, Historisches Seminar der Universität Tübingen (gem. mit Proff. Drs. Hirschfeld, Krumeich, Langewiesche); Förderung: Universität Tübingen, Land Baden-Württemberg
  • Restaurationssystem und Reformpolitik (gem. mit Prof. Dr. Zimmermann); Förderung: Fritz Thyssen Stiftung
  • SFB 437 "Kriegserfahrungen - Krieg und Gesellschaft in der Neuzeit", Universität Tübingen (Stellv. Sprecher und Projektleiter); Förderung: DFG
  • Staat und Privatheit. Die Grenzen der Regulierung bürgerlichen Verhaltens (1750-1850) (gem. mit Proff. Drs. Klippel und Lottes); Förderung: VW-Stiftung
  • Von Schiebern und Schwarzen Märkten. Zur Geschichte des Berliner Schwarzhandels im Übergang vom Zweiten Weltkrieg zur Nachkriegszeit (Bearbeiter: Malte Zierenberg); Förderung: Fritz Thyssen Stiftung
  • Totenerinnerung und Nationsvorstellung im Kriegerdenkmalbau und -kult der Weimarer Republik (Bearbeiterin: Michaela Stoffels); Förderung: Fritz Thyssen Stiftung
  • Der deutsche Steuerstaat. Geschichte der öffentlichen Finanzen vom 18. Jahrhundert bis heute (Bearbeiter: Hans-Peter Ullmann); Förderung: DFG, Gerda Henkel Stiftung
  • Verbundprojekt "Kölner Justiz im Krieg" (gem. mit Proff. Drs. Haferkamp, Szöllösi-Janze); Förderung: Gerda Henkel Stiftung, RheinenergieStiftung, Fritz Thyssen Stiftung, Rektorat der Universität zu Köln
  • Kontinuität im Zeichen des Wandels. Verfassung und Finanzen in Württemberg 1790-1830 (Bearbeiterin: Sabine Koch); Förderung: DFG
  • Verbundprojekt "Justiz im Systemwechsel - Geschichte des Oberlandesgerichtsbezirks Köln zwischen Zweitem Weltkrieg und Wiederaufbau" (gem. mit Proff. Drs. Haferkamp, Szöllösi-Janze); Förderung: DFG
  • Im "Zeitalter der Maßlosigkeit"? Die "Erweiterung des Staatskorridors" in der Bundesrepublik der 1960er bis 1980er Jahre (Bearbeiter: Hans-Peter Ullmann); Förderung: DFG und VolkswagenStiftung ("Opus-Magnum"-Programm)
  • Entfesselung der Konkurrenz? Die "Politik der Entstaatlichung" in der Bundesrepublik Deutschland von den 1950er bis zu den 1980er Jahren (Bearbeiter: Thomas Handschuhmacher); Förderung: DFG im Rahmen des Forschungsverbunds "Konkurrenzkulturen"

Laufende Forschungsprojekte

  • Geschichte des Reichsministeriums der Finanzen in der Zeit des Nationalsozialismus (Sprecher der Wissenschaftlichen Kommission gem. mit Proff. Drs. Caplan, Herbert, Hockerts, Plumpe, Tooze, Wagner); Förderung: Bundesministerium der Finanzen
  • Der singende deutsche Mann im Wettbewerb. Konkurrenzdenken und Leistungsorientierung bei Preissingen in Deutschland zwischen 1840 und 1918 (Bearbeiter: Christoph Müller-Oberhäuser); Förderung: DFG im Rahmen des Forschungsverbunds "Konkurrenzkulturen"

Abgeschlossene Dissertationen

  • Regina Roth (1995), gedruckt: Staat und Wirtschaft im Ersten Weltkrieg. Kriegs­gesell­schaf­ten als kriegswirtschaftliche Steuerungsinstrumente, Berlin 1997. 
  • Achim Hopbach (1997), gedruckt: Unternehmer im Ersten Weltkrieg. Einstellungen und Ver­halten württembergischer Industrieller im "Großen Krieg", Leinfelden-Echterdingen 1998.
  • Daniela Liebscher (2003), gedruckt: Freude und Arbeit. Zur internationalen Freizeit- und Sozialpolitik des faschistischen Italien und des NS-Regimes, Köln 2009.
  • Carsten Thieme (2003), gedruckt: Daimler-Benz zwischen Anpassungskrise, Verdrän­gungs­wettbewerb und Rüstungskonjunktur 1919-1936, Vaihingen 2004.
  • Gabriele Kersting (2003), gedruckt: Steuerwiderstand und Steuerkultur. Der Kampf gegen das Umgeld im Königreich Württemberg (1819-1871), Stuttgart 2006.
  • Philipp Heldmann (2004), gedruckt: Herrschaft, Wirtschaft, Anoraks. Konsumpolitik in der DDR der Sechzigerjahre, Göttingen 2004.
  • Malte Zierenberg (2006), gedruckt: Stadt der Schieber. Der Berliner Schwarzmarkt 1939-1950, Göttingen 2008.
  • Jörg Neuheiser (2007), gedruckt: Krone, Kirche und Verfassung. Konservatismus in den englischen Unterschichten 1815-1867, Göttingen 2010. 
  • Michaela Stoffels (2008), gedruckt: Kriegerdenkmale als Kulturobjekte. Trauer- und Nationskonzepte in Monumenten der Weimarer Republik, Köln 2011. 
  • Dominik J. Paul (2009), gedruckt: Adenauer-Wahlkämpfe. Die Bundestagswahlkämpfe der CDU 1949-1961, Marburg 2011.
  • Fabian Bien (2009), gedruckt: Oper im Schaufenster. Die Berliner Opernbühnen in den 1950er Jahren als Orte nationaler kultureller Repräsentation, Wien 2011. 
  • Matthias Herbers (2010), gedruckt: Organisationen im Krieg. Die Justizverwaltung des Oberlandesgerichtsbezirks Köln 1939-1945, Tübingen 2012.
  • Sabine Koch (2013), gedruckt: Kontinuität im Zeichen des Wandels. Verfassung und Finanzen in Württemberg 1790-1830, Stuttgart 2015.

Laufende Dissertationen

  • Gunnar Wendt, Das Deutsche Reich und der Weltpostverein
  • Ralph Last, Gesellschaftsdeutungen im akademischen Katholizismus der Zwischenkriegszeit
  • Karin Schützeichel, Zwischen Popkultur und Politik. Musikfestivals in der Bundesrepublik Deutschland von den 1960er bis zu den 1980er Jahren
  • Thomas Handschuhmacher, Entfesselung der Konkurrenz? Die "Politik der Entstaatlichung" in der Bundesrepublik Deutschland von den 1950er zu den 1980er Jahren
  • Benjamin Schulte, Kriegserfahrungen im Deutungskampf. Der Kyffhäuserbund zwischen Erstem Weltkrieg und Weimarer Republik 1914-1933
  • Christoph Müller-Oberhäuser, Der singende deutsche Mann im Wettbewerb. Konkurrenzdenken und Leistungsorientierung bei Preissingen in Deutschland zwischen 1840 und 1918

Abgeschlossene Habilitationen

  • Hartmut Berghoff (1996), gedruckt: Zwischen Kleinstadt und Weltmarkt. Hohner und die Harmonika 1857-1961. Unternehmensgeschichte als Gesellschaftsgeschichte, Paderborn 1997.
  • Aribert Reimann (2008), gedruckt: Dieter Kunzelmann. Avantgardist, Protestler, Radikaler, Göttingen 2009. 
  • Volker Barth (2017), Habilitationsschrift: Wa(h)re Fakten. Wissensproduktionen globaler Nachrichtenagenturen, 1835-1939.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen
PD Dr. Volker Barth (Vertretung Dr. Michael Homberg)
Philosophikum, 3. OG, Raum 3.105, Tel.: ++49-(0)221-470-5245
volker.barth(at)uni-koeln.de 

Dr. Nina Verheyen
Philosophikum, 3. OG, Raum 3.107, Tel.: ++49-(0)221-470-5247
nina.verheyen(at)uni-koeln.de

Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen in Forschungsprojekten
Dr. Anna Karla (Thyssen-Projekt "Wiederaufbau")
Meister-Ekkehart-Straße 11, Raum 2.02, Tel.: ++49-(0)221-470-7238
akarla(at)uni-koeln.de 

Christoph Müller-Oberhäuser (DFG-Projekt "Konkurrenz")
Meister-Ekkehart-Straße 11, Raum 2.01, Tel.: ++49-(0)221-470-1151
ChMueOb(at)aol.com

Studentische Hilfskräfte
Jonas Arens
Alexandra Bob
Nuria Cafaro
Nikolas Mathey
Lisanne Rother
Max van Bahlen
Jasmin Jutta Wieloch
Philosophikum, 3. OG, Raum 3.106, Tel.:++49-(0)221-470-5252

Sekretariat
Anna Middel
Philosophikum, 3. OG, Raum 3.110, Tel.: ++49-(0)221-470-5770