zum Inhalt springen

Betreute Dissertationen

  • Astrid Albert, Visionen von der Moderne - Stigmatisierung im Spannungsfeld von Wissenschaft und Kirche (laufend)
  • Ingrun Klaiber, Krieg in einer (Reichs-)Stadt: Ulm zwischen Französischer Revolution und Wiener Kongress, Universität Tübingen 2019 (ausgezeichnet mit dem Geschichtspreis der Ulmer Museumsgesellschaft)
  • Jens Kolata, Ärzte und Biopolitik. Die Popularisierung eugenischen Wissens und biopolitischer Praktiken in der ärztlichen Standespresse in Deutschland 1920-1976 (laufend)
  • David Korsuize, Die deutschen Bundesfürsten transnational: Internationale Beziehungen der Herrscherhäuser von Baden, Bayern und Sachsen-Weimar-Eisenach im Deutschen Kaiserreich (laufend)
  • Elias Mahiout, Wissensgeschichte und Verflechtung im frühen 19. Jahrhundert (Arbeitstitel) (laufend)
  • Anna Thorn, Technische Rationalität. Populäre Medien und die Medikalisierung der Elternschaft im 20. Jahrhundert im deutsch-amerikanischen Vergleich (laufend)
  • Jonas Wernz, Zwischen napoleonischem Imperium und europäischem Mächtekonzert. Politische Neuordnung, Internationalismus und Öffentlichkeit im transnationalen Nachkrieg 1813-1822 (Arbeitstitel) (laufend)