zum Inhalt springen

Nachlass Dr. med. Alfred Haehner, Leibarzt Wilhelm II.

Der Kölner Militärarzt Dr. med. Alfred Haehner (1880-1949) praktizierte von November 1919 bis Februar 1924 als Leibarzt Kaiser Wilhelm II. und Kaiserin Auguste Viktorias im niederländischen Exil. In dieser engen Vertrauensstellung führte er über den gesamten Zeitraum seiner Tätigkeit hinweg akribisch Tagebuch. Sein im Historischen Archiv der Stadt Köln bewahrter umfangreicher Nachlass gewährt wertvolle Einblicke hinsichtlich einer ganzen Reihe rezenter Forschungsfragen an der Epochenschwelle zwischen Kaiserreich und Weimarer Republik. Im Sinne geisteswissenschaftlicher Grundlagenforschung soll eine kommentierte kritische Edition künftig auch breiteren Wissenschaftskreisen die Arbeit mit dieser historischen Quelle ersten Ranges ermöglichen.

  

Bearbeiterin: Dr. Sabine Mangold-Will

   

  

  

Forschungsgebiete

  • Wissenschafts- und Transfergeschichte mit dem Schwerpunkt Europa-Nahost-Beziehungen
  • Weimarer Republik transnational
  • Geschichte der Orientwissenschaften und Orientrezeption
  • Deutsch-Türkische Beziehungen
  • Jüdischer Orientalismus