zum Inhalt springen

Sommersemester 2019

100 Jahre Neue Universität zu Köln:

Eine Vortragsreihe zu ihrer Geschichte

 

Die Vorträge finden – wenn nicht anders angegeben – in Hörsaal A2 im Hörsaalgebäude am Albertus-Magnus-Platz statt.

Anlässlich des diesjährigen 100. Gründungsjubiläums der Neuen Universität zu Köln veranstaltet das Historische Institut zusammen mit dem dort angesiedelten Projekt "Geschichte der Universität zu Köln seit 1919" im Sommersemester 2019 eine Vortragsreihe, die ein breites Panorama der neueren, aber auch der älteren Kölner Hochschulgeschichte bietet. Sechs Professorinnen und Professoren des Instituts richten ihren jeweils epochenpezifischen Blick zurück auf bedeutende Wegmarken, die von der Gründung der alten Universität 1388 bis zur studentischen Protestbewegung um 1968 reichen. Im Jubiläumsjahr spannt die Vortragsreihe somit einen Bogen vom Spätmittelalter bis in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts.

 

     Dienstag, 23. April 2019, 18 Uhr

Prof. Dr. KARL UBL (Historisches Institut, Universität zu Köln)
1388  —  Die Gründung der Universität Köln zwischen Utopie und Pragmatismus

 

     Dienstag, 14. Mai 2019, 18 Uhr

Prof. Dr. GUDRUN GERSMANN (Historisches Institut, Universität zu Köln)
1798  —  Ferdinand Franz Wallraf und das Ende der alten Kölner Universität

 

     Dienstag, 28. Mai 2019, 18 Uhr  |  Aula 2, Hauptgebäude

Vorstellung des Buches:
"100 Jahre Neue Universität zu Köln. Ihre Geschichte seit 1919"
(hg. von Habbo Knoch, Ralph Jessen u. Hans-Peter Ullmann im Auftrag des Rektorats der Universität zu Köln)

in Verbindung mit einem Vortrag von
Prof. Dr. HANS-PETER ULLMANN (Historisches Institut, Universität zu Köln)
1919  —  "Mehrkosten werden nicht entstehen". Gründung und Finanzierung der Neuen Universität

 

     Dienstag, 18. Juni 2019, 18 Uhr

Prof. Dr. UTE PLANERT (Historisches Institut, Universität zu Köln)
1919  —  Ambivalente Emanzipation. Frauenstudium in der Weimarer Republik

 

     Dienstag, 25. Juni 2019, 18 Uhr

Prof. Dr. HABBO KNOCH (Historisches Institut, Universität zu Köln)
1933  —  "Geistige Grenzwacht". Die Universität Köln und der Nationalsozialismus

 

     Dienstag, 9. Juli 2019, 18 Uhr  |  Hörsaal B, Hörsaalgebäude

Prof. Dr. RALPH JESSEN (Historisches Institut, Universität zu Köln)
1968  —  Wachstum, Protest, Reform. Die Universität zu Köln in den 1960er und 1970er Jahren

 

Die Vortragsreihe wird im Wintersemester 2019/20 fortgesetzt.