zum Inhalt springen

Gutachten

NS-Belastungen institutioneller Einheiten, Förderungen und Ehrungen an der Universität zu Köln

Gegenstand des wissenschaftlichen Gutachtens ist die Klärung, ob in folgenden Bereichen persönliche, institutionelle oder materielle Bezüge zum Nationalsozialismus bestanden haben, die aus heutiger Sicht als politisch belastet zu bewerten sind:

  • Anlass, Zweck und/oder Verantwortliche von fördernden, angegliederten oder zugehörigen Einheiten der Universität zu Köln, insbes. Stiftungen, An-Institute, Kuratorium
  • Förderungen in Form insbes. von Zuwendungen oder Übertragungen;
  • Ehrungen einzelner Personen (u.a. durch Ernennungen zu Ehrensenatoren, Ehrendoktorate, Benennungen).

Der Untersuchungszeitraum umfasst die Jahre vor und nach 1945.

Die fachliche und wissenschaftliche Aufsicht über die Erstellung des Gutachtens liegt allein in den Händen des unabhängigen Wissenschaftlichen Beirats (Vorsitz: Prof. Dr. Mitchell G. Ash, Wien) erstellt, den die Universität zu Köln zur Begleitung des Gesamtprojekts einberufenen hat.

Für die Erabeitung des Gutachtes konnte die Berliner Geschichtsagentur "Facts & Files. Historisches Forschungsinstitut Berlin" gewonnen werden.