zum Inhalt springen

Digitales Publizieren, Präsentieren und Kommunizieren

 

MAP – Modern Academic Publishing – wurde 2014 am Lehrstuhl von Prof. Gersmann initiiert und in den letzten Jahren systematisch auf- und ausgebaut. Heute vereint MAP unterschiedliche digitale Publikations-, Präsentations- und Kommunikationsformate ohne die Einbindung von klassischen Verlagen und befördert ausgehend von der Universität zu Köln digitale Transformationsprozesse in der geisteswissenschaftlichen Publikationskultur.

Denn Forschung kann nicht mehr im Elfenbeinturm verharren, sondern muss in die Welt: Wissenschaft war immer und ist im 21. Jahrhundert mehr denn je ein kommunikativer Prozess, der durch Digitalität vielfältige Gestaltungs- und Verbreitungsmöglichkeiten gewonnen hat.  Im Sinne des digitalen Forschungs- und Wissenstransfers reicht das MAP-Spektrum zwischenzeitlich von online veröffentlichten Dissertationen über experimentelle Projekte des kollaborativen Publizierens zum Kulturellen Erbe um 1800, der Publikation von Forschungsdaten bis hin zu einer App oder virtuellen Objektpräsentationen. Die Umsetzung der verschiedenen MAP-Projekte wurde einerseits ermöglicht durch die erfolgreiche Einwerbung von Drittmitteln wie andererseits durch die Kooperation mit internen und externen Infrastruktur- und Kompetenzpartnern (ubiquity press London, USB Köln, BSB München, ULB Darmstadt).

MAP-Dissertationen sind fächerübergreifend angelegt, die anderen Formate haben einen dezidierten inhaltlichen Schwerpunkt in den Forschungsprojekten des Kölner Lehrstuhls für die Geschichte der Frühen Neuzeit und bilden den Kern des Leitbildes Forschen - Lehren - Publizieren.

blog zeitenblicke ist unser Social-Media-Kanal für die breitere Wissenschaftskommunikation und publiziert Beiträge aus Forschung - Lehre und Organisation.