zum Inhalt springen

Gastvortrag im Rahmen der Vortragsreihe zur "Geschichte der UzK seit 1919"

Akademische Schuld und biografische Illusion. Zum universitären Neuanfang nach 1945

30.01.2019 | Hörsaal S21 (Seminargebäude) | 18.00 Uhr


Prof. Dr. Bernd Weisbrod (Göttingen/Berlin)

Wie gingen renommierte Hochschullehrer nach 1945 mit dem eigenen Verhalten in der Zeit des Nationalsozialismus um? Wie gestalteten sich professionelle, intellektuelle und disziplinäre Prozesse der Umwidmung und Neuausrichtung von Wissenschaft im Anschluss an eine oft schuldhafte Teilhabe im Nationalsozialismus? Und vor allem: Was bedeutete dies für die prekäre Selbstdeutung der Gelehrten? Der Vortrag widmet sich solchen und ähnlich gelagerten Fragen nach der Transformation oder Verwandlung der Wissenschaft und ihres Personals im Übergang vom Nationalsozialismus in die Bundesrepublik am Beispiel bedeutender Historiker.
 

Veranstalter: Projekt "Geschichte der Universität zu Köln seit 1919"
Prof. Dr. Ralph Jessen
Prof. Dr. Habbo Knoch
Prof. Dr. Hans-Peter Ullmann
Georg Wamhof

Cologne Digital History Lecture No.1

Algorithmisierte Präsenz. Beschleunigung des Archivs und Enthistorisierung der Zeit

16.01.2019 | Hörsaal 2 (Hörsaalgebäude) | 18.00 Uhr

Prof. Dr. Wolfgang Ernst (Berlin)

Löst sich im digitalen Zeitalter das Verständnis von historischer Zeit auf? Was bedeuten digitale Innovationen für die Ordnung von Vergangenheit - und was für historische Institutionen wie das Archiv?

Veranstalter: Historisches Institut
Prof.in Dr. Gudrun Gersman
Prof. Dr. Habbo Knoch
Prof. Dr. Holger Thünemann

Public History Lecture

Erinnerungskulturen in Deutschland und Europa

14.01.2019 | Hörsaal 1 (Hörsaalgebäude) | 18.00 Uhr

Prof. Dr. Aleida Assmann (Konstanz)

Offizielles, öffentliches und privates Erinnern gehen oft auseinander. Gerade jüngst äußern manche ein Unbehagen über die Erinnerungskultur. Welche trennende und welche verbindende Wirkung, so fragt die Trägerin des Friedenspreises des Deutschen
Buchhandels 2018, geht vom Erinnern für das Europa des 20. Jahrhunderts aus?

Veranstalter:
Verein zur Förderung des Gasthörer- und Seniorenstudiums e.V.

Plakatausstellung

100 Jahre Frauenwahlrecht. Politische Plakate 1914-1919

28.11.2018-26.01.2019  |  Foyer des Philosophikums

Organisation: Prof. Dr. Ute Planert , Dr. Imke Sturm-Martin

Eröffnung der Ausstellung: 28.11.2018, 10.00 Uhr

 

 

Kölner Vorträge im Wintersemester 2018/19

Facetten der Weimarer Republik

Organisation: Prof. Dr. Ute Planert

 

26.11.2018| Seminargebäude, Raum 004

Prof. Dr. Gabriele Lingelbach (Kiel/München)

WEIMAR GLOBALGESCHICHTLICH BETRACHTET

 

17.12.2018 | Seminargebäude, Raum 004

Prof. Dr. Moritz Föllmer (Amsterdam)

DER UNTERGANG DES INDIVIDUUMS? SUBJEKTIVITÄT IN DER WEIMARER REPUBLIK

 

28.01.2019 | Seminargebäude, Raum 004

Prof. Dr. Andreas Wirsching (München)

EINE DEMOKRATISCHE ZUKUNFT FÜR DIE WEIMARER REPUBLIK?

Book L(a)unch

Wintersemester 2018/19

10.10.2018
Jost Dülffer – "Geheimdienst"

07.11.2018
Nina Verheyen – "Leistung"

05.12.2018
Anke Ortlepp – "Desegration"

09.01.2019
Florian Sittig – "Psychopathen"