zum Inhalt springen

Workshop

Köln im Kontext:
Die Neue Universität von 1919 und das 20. Jahrhundert


Forschungsgruppe
"Akademische Kulturen und politische Ordnungen: Die Universität zu Köln (1930–1970)"

Donnerstag/Freitag, 22./23. März 2018
Universität zu Köln, Modulbau Weyertal, Weyertal 119a, Raum S 221

Mit dem geplanten Workshop werden zwei Ziele verfolgt: Zum einen sollen die vier laufenden Arbeiten der Forschungsgruppe im Zusammenhang mit anderen aktuell bearbeiteten zeithistorischen Projekten zur deutschen Universitätsgeschichte diskutiert werden. Zum anderen soll das Verhältnis der vorgestellten Projekte zu übergeordneten zeit-, kultur- oder wissensgeschichtlichen Fragestellungen in den Blick genommen werden, auch um die Einzelstudien in größere Forschungszusammenhänge und Methodendebatten einzubetten.

 

Programm

Donnerstag, 22. März 2018

14:00–14:30 Begrüßung & Einführung
Projektleitung

14:30–15:30 Eröffnungsvortrag

Kerstin Thieler (Köln)
Das Gründungsnarrativ der Neuen Universität Köln und seine Anpassung bis 1945 (Teilprojekt A)

Moderation: Ralph Jessen (Köln)

15:30–16:00 Kaffeepause

16:00–18:00 Sektion 1

Nicola Kresken (Köln)
Kooperation und Konkurrenz unter den Universitä-ten. Die Universität zu Köln im deutschsprachigen Universitätssystem des 20. Jahrhunderts (Teilprojekt B)

Anton F. Guhl (Karlsruhe)
Die Entnazifizierung des Lehrkörpers der Hamburger Universität nach dem Zweiten Weltkrieg

Kommentar: Bernd Weisbrod (Göttingen/Berlin)
Moderation: Hans-Peter Ullmann (Köln)

19:00 Abendessen

Freitag, 23. März 2018

09:00–11:00 Sektion 2

Enno Schwanke (Köln)
Kriegswissen. Die Universität zu Köln als Ressource für Politik und Industrie vom Nationalsozialismus zur frühen Bundesrepublik (Teilprojekt C)

Linda Erker (Wien)
Der lange Schatten des Austrofaschismus an der Universität Wien, 1945–1960

Kommentar: Michael Grüttner (Berlin)
Moderation: Habbo Knoch (Köln)

11:00–11:30 Kaffeepause

11:30–13:30 Sektion 3

Michaela Keim (Köln)
Die Universität als Arena des Politischen: Die Neuge-staltung der Hochschulöffentlichkeit (Teilprojekt D)

Christa-Irene Klein (Freiburg)
Wissenschaftsorganisation und Universitätsexpan-sion. Der Umgang der „Krisengeneration“ mit Akademisierungsprozessen am Beispiel der Philosophischen Fakultät Freiburg 1945–67

Kommentar: Aribert Reimann (Köln)
Moderation: Ralph Jessen (Köln)

13:30–14:00 Abschlussdiskussion

14:00 Imbiss & Ausklang